In 24 Tagen ist Weihnachten!

1390754_953406154738444_8087950896858213287_n

Wir haben jetzt schon ein kleines Vorweihnachtsgeschenk für euch!

 – 10% auf alle Bouteillenweine bis zum 23. 12. 2019!

„Die Presse“ prämiert erstmals Weine mit ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis“

ergebnisse presse 3-vert

Genuss muss nicht teuer sein – diesem Thema hat sich die „Presse“ heuer erstmals angenommen. Von fast 300 Weinen wurden die besten Preis-Leistungs-Weine Österreichs unter 12 € herausgefiltert.

unsere Weine:

  • Blauer Zweigelt 2018
  • Merlot „Auleiter“ 2017
  • Blaufränkisch „Reserve“ 2017
  • Blaufränkisch „Sonnberg“ 2017

finden sich unter den Top 10 der jeweiligen Kategorien wieder!

Feiern wir gemeinsam den Ausklang des Weinjahres!

Bild könnte enthalten: Text

Der Lutzmannsburger Tag der offenen Kellertür ist eine einzigartige Gelegenheit, neben ersten Jungwein-Kostproben aus dem Jahrgang 2019 die ganze Vielfalt der Lutzmannsburger Rotweine, aber auch die teilnehmenden Winzerfamilien persönlich in ihren Weinkellern kennenzulernen und gemeinsam mit ihnen Rückschau auf das durchwegs erfolgreiche, vergangene Weinjahr zu halten.

Der Eintrittspreis zum Tag der offenen Kellertür beträgt 25,00 Euro und beinhaltet ein hochwertiges Weinglas sowie einen Einkaufsgutschein im Wert von 10,00 Euro. Ein Bummelzug bringt die BesucherInnen den ganzen Tag lang gratis von Weinkeller zu Weinkeller. In den Kellern und auf dem Weg erwartet die Gäste heuer wieder eine große Vielfalt an kulinarischen Köstlichkeiten, u.a. Käsespezialitäten, Speck, Selbstgebackenes, gebratene Kastanien, Gansleinmachsuppe, Preßburger Kipferl, frische Kürbisknabberkerne, Krautsuppe am offenen Feuer, Köstliches aus Mittelburgenländischen Kaest’n und Nuss, frische Baumkuchen und auch Wildspezialitäten vom lokalen Verein Wildfreunde.

Landesfinale 2019!

best of zweigelt 3     

Wir sind dabei und somit unter den                                                                                              Top 5 Betrieben des Burgenlandes in der Kategorie „Zweigelt klassik“.